Montag, 5. Januar 2015

Farbenfroh ins neue Jahr - Gebackene Süßkartoffeln

Von den tollen orangefarbenen Knollen bin ich ja nicht so der Freund eigentlich. Die Süßkartoffeln sind mir immer ein bisschen zu langweilig, als wären sie die Spielverderber bei einem tollen Gericht. Wenn sie in meiner Biokiste dabei waren wurden sie meistens zu Suppe oder irgendwo mit rein verarbeitet, sodass man ohnedies nicht viel von ihnen bemerkte.

Heute aber kommen sie in der Hauptrolle auf den Teller - und doch, diese Rolle steht ihnen eigentlich auch nicht so schlecht. Manche Dinge muss man eben öfters probieren bis man auf den Geschmack kommt.

Die Süßkartoffeln könnt ihr auch in der vegetarischen Variante ganz ohne die Garnelen vernaschen. Ich hab sie nur mitgemacht weil der Mitgenießer nicht so auf Schafkäse steht. Dazu gabs bei uns selbstgemachte Chilisauce süß-sauer und von Byodo die herrliche Barbecuesauce.



Gebackene Süßkartoffeln mit Schafkäse und Zitronen-Chili-Garnelen

Zutaten für 2 Personen:

4 große Süßkartoffeln
1 rote Zwiebel
1-2 Knoblauchzehen
1 knapper TL Pommesgewürz , alternativ einfach Zimt, Kreuzkümmel, Knoblauchpulver, Salz, Pfeffer und Paprika einzeln zum Würzen verwenden
ein ordentlicher Schuss Olivenöl

70 g Schafkäse

6 Stk. Garnelen
eine Prise Chili gemahlen
ein Schuss Zitronensaft
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Den Backofen auf 200° C vorheizen. Die Süßkartoffeln schälen, in Würfel schneiden, Zwiebel in Ringe schneiden, Knoblauchzehen in Scheiben schneiden. Alles mit Pommesgewürz und Olivenöl gut vermischen und in eine Auflaufform geben. Im Ofen für ca. 20-30 Minuten backen, zwischendurch öfters durchrühren.

In einer PFanne Olivenöl erhitzen, die Garnelen darin scharf anbraten bis sie leicht gebräunt sind. Mit dem Zitronensaft ablöschen und kurz einköcheln lassen, danach würzen.

Süßkartoffeln auf den Tellern verteilen, den Schafkäse darüber bröckeln und oben drauf die Garnelen geben.

Weil Genuss so einfach sein kann!

Kommentare:

  1. Ich liebe Süsskartoffeln in allen Variationen. So lecker...Schade das sie bei uns so teuer sind:(
    Liebe Grüsse,
    Krisi
    http://excusemebutitsmylife.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Krisi, ich muss gestehen ich habe sie so noch nie wo gekauft, aber in meiner Biokiste sind sie öfters mal drin. Generell, schade dass gerade Biogemüse meistens sehr teuer ist, da hast du vollkommen recht...

      Löschen